Holzarten: Wir stellen euch 6 der beliebtesten vor

Sie haben sich dafür entschieden, dass Sie Ihr Zuhause mit Naturholzmöbel ergänzen möchten, doch Sie sind überwältigt von den vielen Optionen? Das ist keine Schande: Nicht nur gibt es zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten, selbst das Holz ist sehr unterschiedlich, je nachdem an welchem Standort der Baum gewachsen ist. Wir wollen helfen und haben für Sie die beliebtesten Holzarten zusammengestellt und klären Sie über die Unterschiede auf.

EICHE

Holzforum Holzarten erkennen Eiche Esstisch

Die Eiche ist als hochwertiger Laubbaum absolut gefragt und schon über Jahre zum Trendholz geworden. Eichenholz zeichnet sich durch seine besonders lange Haltbarkeit und Härte aus. Die deutlich erkennbaren Jahresringe verleihen dem Eichenholz einen besonderen Look und sorgen für eine gleichmäßige Maserung. Die Bezeichnung Wildeiche oder Asteiche ist ein Kunstwort. Es handelt sich dabei nicht um eine spezielle Holzart, sondern um eine besondere Sortierung der Eiche. Es werden Bäume ausgesucht, die möglichst viele Äste haben oder in schattigen Lagen wachsen. Die Maserung wirkt durch die Äste wesentlich lebendiger und rustikaler und die Farbe ist in der Regel dunkler.



KIRSCHBAUM

Holzforum Holzarten erkennen Kirschbaum

Das Holz des Kirschbaums imponiert durch seine ruhige und einheitliche Gestaltungsart. Die heimische Art des Baumes überzeugt durch seine Lebhaftigkeit. Passend dazu nährt sich die Farbpalette des Kirschholzes von warmen Brauntönen, zwischen gelblich und rötlichen Braun bis hin zu intensiver Rotbräune. Die aus Nordamerika stammende Kirsche hat eine mattglänzende dekorative Oberfläche. Sie ist ein dunkelrotes Edelholz mit feiner aber ausdrucksstarker Maserung.

NUSSBAUM

Holzforum Holzarten erkennen Nussbaum Esstisch

Der Nussbaum gehört zu den Walnussgewächsen, welche je nach Herkunft eine unterschiedliche Farbgebung aufweisen - wie etwa der heimische Nussbaum, der mit- unter sehr kontrastreich ist und sowohl braune als auch gelbliche und rötliche Nuancen aufweisen kann. Die amerikanische Art hingegen ist an ihrer kräftigen, schwarzbraunen Färbung zu erkennen. Der Nussbaum ist ein schweres und hartes Edelholz, welches sich besonders gut für die Herstellung von Massivholzmöbeln eignet. Da der Nussbaum schon über Jahre ein Trendholz ist und sich auch international hoher Beliebtheit erfreut, ist der Preis für Nussbaumstämme in den vergangenen Jahren um mehr als 50 % gestiegen.

BUCHE

Holzforum - Holzarten: Wir stellen euch 6 der beliebtesten vor Buche

Die Buche ist mit ca. 15% der Waldfläche die häufigste Laubbaumart Deutschlands. Die Buche zeichnet sich durch eine schlichte, hellrötliche Färbung aus. Bei älteren Buchen entsteht, als natürliche Begleiterscheinung, eine Rotfärbung des Holzes im Stamminneren, genannt Kern. Dieser Kern zeichnet sich durch schöne, lebhafte Färbungen und einzigartige Wuchsmerkmale aus. Diese werden durch eine geölte Oberfläche noch zusätzlich verstärkt, und eignen sich besonders, um ein individuelles, robustes Möbelstück mit Charakter daraus zu fertigen.

AHORN

Holzforum Holzarten erkennen Ahorn

Bei Ahorn unterscheiden wir die europäischen und amerikanischen Arten in Ihrer Farbgebung. Nach dem Einschnitt ist das Kernholz gelblich und hat eine gleichmäßig helle, schlichte Maserung. Das harte Holz ist dicht und fest. Die Behandlung mit Weißöl wirkt dem natürlichen Vergilben des Ahorns entgegen und gehört zu den schlichtesten und hellsten Farbnuancen der heimischen Holzarten.

RÜSTER oder ULME

Ein ganz besonderes Holz unter den heimischen Hölzern ist das Holz des Ulmenbaums, das als Schnittholz den Namen Rüster trägt. Das Holz der Ulme, deren Stammdurchmesser zwischen 1 und 2 Meter betragen kann, ist besonders dauerhaft und eignet sich besonders für robuste Möbelstücke, zum Beispiel Massivholztische. Das Kernholz fasziniert mit unterschiedlichen Farbnuancen von rötlicher Frische bis zu reifen dunkelbraunen Tönen.